TSV Zschopau in die neue Saison gestartet(FL) Zschopau - Die Volleyballer des TSV Zschopau sind am 29. September in die neue Saison gestartet. Zu Gast war der Angstgegner der letzten Saison. Gegen die L.E. Volleys aus der Messestadt ging es dieses Mal wieder im Regionalpokal ran. Angstgegner, weil bisher alle 3 Partien mit jeweils 3:0 für die Leipziger ausgingen.

Daher ging man mit etwas Vorsicht in den Spieltag. Verändert hat sich aber auf jeden Fall der Kader der Motorradstädter. Neben einigen Abgängen gab es zwei Neuzugänge im Kader. Zum einen hat sich Zuspieler Stefan Timm, zum anderen Aussenangreifer Maik Keller ins Team gesellt. Ob das Zusammenspiel schon klappt konnten beide in der ersten Pokalrunde beweisen.

Nach dem Anpfiff durch Schiedsrichterin Ines Rentzsch aus Dresden waren die Gastgeber noch selbstbewusst und stellten sich gut gegen die Angriffe der Leipziger. Das kam auch bei den rund 200 Fans in der Halle an. Die Stimmung war in der Dreifelderhalle des Berufsschulzentrums gut. Die Aufgaben der Gäste waren hart die Annahme auf Zschopauer Seite nicht immer optimal, dennoch konnte man im ersten Satz beim 19:25 zeigen, dass man sich nicht von Vorhinein dem stärkeren Gegner geschlagen gibt.

Satz zwei verlief ganz anders. Die Zweitligisten hatten Tuchfühlung aufgenommen und das Spiel komplett übernommen. So dass die Heimmannschaft mit 7:25 unter die Räder kam. Im dritten Satz wollte man wieder zeigen, dass man sich nicht aufgibt. Der Zschopauer Sechser spielte souveräner und konnte bis zum 19:25 mithalten. Das entsprach schon eher wieder der Leistung der Gastgeber. Trainer Thomas Pfeifer resümierte nach dem Spiel dennoch einige Schwächen im Zusammenspiel und baut das in das Training für die kommende Partie gegen die Volleyballer aus Marktredwitz ein.

In der dritten Liga wird es aber für den TSV nicht einfacher. Starke Gegner warten auf die Mannschaft um Kapitän Andreas Richter. Neuzugang Maik Keller, der bis zuletzt bei Hormersdorf spielte, sieht positiv in die Zukunft und die Drittliga-Saison.

Im ersten Heimspiel trifft Zschopau nun auf die Mannen aus Marktredwitz. Auch da wird die Halle sicherlich wieder gefüllt sein.