Statistik(FL) Kamenz - Sächsische Hühner legen über eine Milliarde Eier - Im Jahr 2007 wurden in den sächsischen Legehennenbetrieben mit 3.000 und mehr Legehennenplätzen 1,024 Milliarden Eier erzeugt. Dies ist zugleich die höchste Erzeugung seit Einführung dieser Statistik 1990. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes sind das 40,4 Millionen Eier (vier Prozent) mehr als im Vorjahr. Mit 439,8 Millionen Eiern kamen rund 43 Prozent der sächsischen Erzeugung aus dem Regierungsbezirk Chemnitz. Im Regierungsbezirk Leipzig betrug die Produktion 299,7 Millionen und weitere 284,4 Millionen steuerte der Regierungsbezirk Dresden bei. 2007 wurden in Sachsen in 51 Legehennenhaltungen mit 3.000 und mehr Plätzen Hühner gehalten, denen im Jahresdurchschnitt 4,1 Millionen Legehennenplätze zur Verfügung standen. Diese waren mit durchschnittlich 3,3 Millionen Legehennen belegt. Das ergibt eine Auslastung der vorhandenen Haltungskapazitäten von über 80 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Prozent mehr. Die Anzahl der vorhandenen Legehennenplätze erhöhte sich im Jahresverlauf um 39.500.
0
0
0
s2smodern