(DTPA/MT) Berlin - Einen Etappensieg in Sachen Luftreinheit hat der erzgebirgische FDP- Bundestagsabgeordnete Heinz-Peter Haustein erreicht. Zu seinen Bemühungen, die Luftverschmutzung im Raum Olbernhau/Seiffen zu beseitigen, erklärt der Politiker und Unternehmer: "Auf mein langwieriges Drängen hin hat Herr Bundesumweltminister Gabriel mir schriftlich zugesichert,

0
0
0
s2smodern

Statistik(FL) Kamenz - Die Arbeitnehmer in Sachsen erzielten im Jahr 2006 einen Monatsverdienst von durchschnittlich 1 794 €. Im Vergleich zum Jahr 2005 bedeutete dies einen Anstieg um 0,9 Prozent. 2006 entsprach der sächsische Durchschnittsverdienst 80,6 Prozent des bundesdeutschen Monatswertes der Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer (2 225 €). Auch im bundesdeutschen Durchschnitt war eine Erhöhung im Vergleich zum Vorjahr um 0,9 Prozent zu verzeichnen.

0
0
0
s2smodern

Arbeitsagentur(FL) Annaberg - „Die Resonanz am heutigen Tag war gut“, so Frau Adamcová , EURES-Beraterin vom Arbeitsamt Usti nad Labem. „Ich habe sehr viele interessante Gespräche geführt und konnte einigen Arbeitnehmern hilfreiche Tipps für die Arbeitssuche in Tschechien geben“, bilanziert die EURES-Beraterin ihren Einsatz in der Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz.

0
0
0
s2smodern

Statistik(FL) Kamenz - Die sächsische Wirtschaft ist im Jahr 2007 nach einer ersten vorläufigen Berechnung deutlich gewachsen. Nach Information des Statistischen Landesamtes stieg das Bruttoinlandsprodukt, die Summe der in Sachsen produzierten Waren und Dienstleistungen, im Jahr 2007 gegenüber dem Vorjahr real, d. h. von Preiseinflüssen bereinigt, um 2,7 Prozent.

0
0
0
s2smodern
(FL) Marienberg - Das MEF sucht eine Co - Moderatorin. Zuschauerinnen die Spaß am Reden und Interesse für unsere Region haben, können sich ab sofort bei uns bewerben. Sie sollte eine aussagekräftige Bewerbung mit Bild an uns schicken. Also wir sehen UND hören uns.
0
0
0
s2smodern

Arbeitsagentur(FL) Annaberg - Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer in der Erzgebirgsregion erhöhte sich im Januar um 2.469 (plus 11,1 Prozent) auf 24.637. Das ist im Vergleich zu den vorhergehenden Jahren der niedrigste Anstieg in einem Januar. Im Januar 2007 betrug der Anstieg 3.244 Personen (12,6 Prozent) und im Januar 2006 4.842 Personen (17,0 Prozent).

Trotz dieses Anstiegs sind im Agenturbezirk Annaberg-Buchholz im Vergleich zum Januar des vergangenen Jahres 4.358 Menschen weniger arbeitslos. Damals wurden um diese Zeit 28.995 Arbeitslose gezählt.

0
0
0
s2smodern

Werbung

Partner