Neben den üblichen Kontrollen auf den Autobahnen blitzt die Polizei in unserem Landkreis, wie folgt:

(DTPA/MT) Chemnitz - Am 13. Februar kamen in Chemnitz Vertreter des Hauptzollamtes Erfurt, des Bundespolizeiamtes Chemnitz und der gastgebenden Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge zusammen. Im Mittelpunkt des Informationsaustausches stand u. a. die Entwicklung der Sicherheit und Ordnung in Umsetzung des Schengener Abkommens und des damit verbundenen Wegfalls der Kontrollen an der Grenze zur Tschechischen Republik seit dem 21.12.2007.

(FL) Borstendorf - Am Dienstag gegen 13.00 Uhr kollidierte auf der Staatsstraße 235, zwischen Borstendorf und Eppendorf, ein Seat Cordoba (Fahrer: 51) mit einem Wildschwein. Das Tier verendete, am Pkw war Schaden von rund 2500 Euro eingetreten.
(FL) Wiesbaden - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) haben im März 2007 die Eltern von rund 2 Millionen Kindern zwischen drei und fünf Jahren Angebote zur Erziehung, Bildung und Betreuung in Kindertagesstätten oder in Kindertagespflege in Anspruch genommen. Der Anteil der Kinder in Tagesbetreuung an allen Kindern derselben Altersgruppe (Betreuungsquote) erhöhte sich auf rund 89%, gegenüber 87% im Jahr 2006. Dieser Anstieg der Betreuungsquote erfolgte vor dem Hintergrund einer rückläufigen Anzahl betreuter Kinder (- 10 000; - 0,5%) und einem noch stärkeren Rückgang der Zahl der Kinder insgesamt in dieser Altersgruppe (- 66 000, - 3,0%). Im früheren Bundesgebiet (ohne Berlin) fiel die Betreuungsquote mit 88% etwas niedriger aus als in den neuen Ländern (ohne Berlin) mit 94% (2006: 86% beziehungsweise 93%).
(DTPA/MT) Chemnitz - Das deutsch-tschechisches SonntagsUni-Spezial in Chemnitz widmet sich am 17. Februar
den unbekannten Sehenswürdigkeiten Prags. Prag lockt viele Deutsche zu einem Tages- oder Wochenendausflug. Klassiker wie der Berg Hradschin mit Burg und Veitsdom oder der Altstädter Ring sind stets Nummer eins neben einem obligatorischen böhmischen Pils.

(DTPA/MT) Berlin - Die nach Ansicht der Firma Ceska Rafinerska relevanten Daten über aus Tschechien stammende Luftverschmutzungen und Geruchsbelästigungen im Raum Seiffen/Olbernhau werden wieder aktuell ins Internet gestellt. Das hat der Geschäftsführer von Ceska Rafinerska, Ivan Soucek, in einem Brief an die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann versichert. Außerdem werden seiner Aussage zu Folge die Daten regelmäßig an das Sächsische Umweltministerium in Dresden geschickt.