(FL) Erzgebirge/Annaberg-Buchholz - Um die Ausbreitung des Corona-Virus auch im öffentlichen Personennahverkehr zu verlangsamen, bittet das Unternehmen Menschenansammlungen in und um Busse zu vermeiden.
Bitte beachten Sie den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Fahrgästen. Mithilfe dieser Maßnahmen tragen alle zur aktiven Prävention bei.
Entsprechende Schilder weisen in den Bussen nochmals darauf hin.

RVE-Geschäftsführer Roland Richter: „Wir appellieren an die Vernunft unserer Fahrgäste Abstand zu halten und die Hygieneregeln einzuhalten. So können wir die aktuelle Situation gemeinsam meistern.“2020 01 31 MEgional Hybridbusse 03

0
0
0
s2smodern

(FL) Erzgebirge/Sachsen - Tschechien verschärft aufgrund der Corona-Pandemie seine Regelungen an der Grenze. Demnach dürfen auch tägliche Berufspendler nicht mehr aus- und einreisen. Betroffen sind fast 50.000 Menschen. Die Maßnahme tritt am Donnerstag (26.3.) in Kraft.

Die bisherigen Pendler könnten entweder daheim bleiben oder sich für mehrere Wochen in Deutschland eine Unterkunft suchen, sagte Innenminister Jan Hamacek nach der Kabinettssitzung in Prag. In letzterem Fall müssten sie sich nach ihrer Rückkehr nach Tschechien in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne begeben. Die Einhaltung der Quarantänebestimmungen werde "sehr strikt" kontrolliert, hieß es weiter. Analog gilt das Gleiche für Österreich.

Wie die Landesärztekammer in Sachsen mitteilt, arbeiten hier rund 400 tschechische Ärzte. Wie viele davon täglich zur Arbeit pendeln ist nicht bekannt. Nicht nur im grenznahmen Raum könnte es für manche Krankenhäuser jetzt zu Personalproblemen kommen.

0
0
0
s2smodern

(NFM) Marienberg/Erzgebirge - Unsere Nachrichtensendung für das Mittlere Erzgebirge

MEgional am 23. März 2020 mit einer Aktion von DJ Sven Ufer

Heute mit dem Thema:

  • #ofnBudnNauf - Lasst das Erzgebirge leuchten
  • Martin Dulig via Skype
  • Regionalwetter

MEgional sehen Sie täglich um 18:30, 19:30, 21:30, 22:30 und 23:30 Uhr. In der Nacht gibt es Wiederholungen.

0
0
0
s2smodern

(NFM) Erzgebirge/Sachsen - 23.03.2020 - Information des Sächsischen Staatsministerium für Kultus

Schulen und Kitas (auch Kindertagespflege) sind seit dem 18. März geschlossen. Für Kinder und Grundschüler, deren Eltern in systemrelevanten Berufen beschäftigt sind, wird eine Notbetreuung angeboten. Die Bestimmungen dazu wurden jetzt erweitert.

Die wesentlichen Änderungen:

1. Zu den systemrelevanten Berufen gehören nun u. a. auch: Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Binnenschifffahrt, Krankenkassen, Rentenversicherung, Sanitätshäuser, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung, stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe.

2. Ein Anspruch auf die Notfallbetreuung liegt bei Gesundheits- und Pflegeberufen sowie der Polizei nun auch vor, wenn nur ein Elternteil (Sorgeberechtigter) in einen der genannten systemrelevanten Berufen tätig ist. Vorher mussten beide Elternteile einen solchen Nachweis erbringen.

3. Bei Kindeswohlgefährdung ist eine Absprache mit dem örtlichen Jugendamt notwendig, um mit dessen Zustimmung die Notbetreuung abzusichern.

 Die entsprechende Allgemeinverfügung tritt am 24. März, 00:00 Uhr, in Kraft. Eine aktualisierte Übersicht der Personenberechtigten für die Notbetreuung sind abrufbar unter: www.coronavirus.sachsen.de

2020 03 22 Anspruch auf Notbetreuung erweitert


 

0
0
0
s2smodern

(NFM) Erzgebirge/Sachsen - 23.03.2020 - Drei neue Corona-Fälle im Erzgebirgskreis

Wie das Landratsamt des Erzgebirgskreises sind drei weitere Personen positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet worden.

Dabei handelt es sich um zwei weibliche Personen aus Zwönitz und Jahnsdorf und eine männliche Person aus Schwarzenberg.

Das Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises ermittelt derzeit mögliche Kontaktpersonen zu diesen Personen. Diese werden ebenfalls vorsorglich in häusliche Isolation versetzt.

Damit steigt die Gesamtzahl infizierter Personen im Erzgebirgskreis auf 55.

0
0
0
s2smodern

(FL) Erzgebirge/Sachsen - Verlassen des Hauses nur noch mit triftigen Gründen erlaubt!

Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Epidemie werden zur Umsetzung eines Kontaktverbotes Ausgangsbeschränkungen für die Bevölkerung in Kraft gesetzt. Dadurch soll der physische soziale Kontakt zwischen den Menschen auf ein absolutes Mindestmaß reduziert werden, um weitere Ansteckungen zu verhindern.2020 03 22 Corona Auflagen neu
So ist das Verlassen der eigenen Wohnung oder des Hauses nur noch mit triftigen Gründen möglich. Dazu zählen unter anderem der Arbeitsweg sowie der Weg zur Kindernotbetreuung. Wege zum Einkaufen bleiben weiterhin erlaubt, zudem Abhol- und Lieferdienste, auch im Rahmen von ehrenamtlicher Tätigkeit. Weiter dürfen Bürgerinnen und Bürger das Haus für Arztbesuche und medizinische Behandlungen verlassen. Sport und Bewegung an der frischen Luft ist nur allein oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts in Gruppen von nicht mehr als fünf Personen erlaubt. Auch zur unabdingbaren Versorgung von Haustieren darf die Wohnung verlassen werden.

Bis auf wenige Ausnahmen wird dagegen der Besuch in Alten- und Pflegeheimen, Einrichtungen und ambulant betreuten Wohngemeinschaften und Wohngruppen mit Menschen mit Behinderungen, in Krankenhäusern sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen gänzlich untersagt.

Wer bei Kontrollen durch die Ordnungsbehörden auf der Straße angetroffen wird, muss die Gründe benennen, warum er sich außer Haus aufhält. Dies kann durch Vorlage einer Arbeitgeberbescheinigung, eines Betriebs- oder Dienstausweises oder durch mitgeführte Personaldokumente erfolgen. Die Polizei und die Ordnungsbehörden kontrollieren mit Augenmaß aber konsequent.

Auch beim begründeten Verlassen des Hauses ist jeder angehalten, die physischen sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen zwei Personen einzuhalten.

Die Allgemeinverfügung tritt am 23. März 2020, 0 Uhr in Kraft und gilt bis zum Ablauf des 5. April 2020, 24 Uhr.


 

0
0
0
s2smodern

Werbung

Partner

Facebook