(FL) Lauterbach - Der 36-jährige Fahrer eines Honda Civic war am gestrigen Sonntag, gegen 13.00 Uhr, auf der Kreisstraße 8131 aus Richtung Lauta in Richtung Lauterbach unterwegs, als er in Höhe des Ortseingangs Lauterbach nach rechts von der Fahrbahn abkam, eine Warnbake erfasste und diese ca. 10 Meter mitschleifte. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.100 Euro. Nach der Kollision entfernte sich der Honda-Fahrer mit dem Pkw unerlaubt vom Unfallort. Jedoch blieb ein amtliches Kennzeichen vom Honda am Unfallort zurück, anhand dessen die Polizei den Verursacher ermittelte. Der Mann bestätigte den Unfall. Da die Beamten hierbei Alkoholgeruch wahrnahmen, führten sie einen Atemalkoholtest mit dem Honda-Fahrer durch. Dieser ergab einen Wert von 1,88 Promille. Da der Mann angab, erst nach dem Unfall Alkohol zu sich genommen zu haben, wurde die zweimalige Blutentnahme angeordnet. Den Führerschein des 31-Jährigen stellten die Beamten sicher. Er steht im Verdacht der Trunkenheit im Verkehr und muss sich wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.
0
0
0
s2smodern

Werbung

Partner

Facebook