(FL) Marienberg/Erzgebirge - Das Erzgebirge hat gewählt. Mit CDU und AFD haben mit 31,0% bzw. 29,2% der Stimmen die meisten Wähler für sich gewinnen können. Abgeschlagen mit 14,1 folgt Die Linke. SPD (9,4%) und FDP (7,4%) liegen knapp dahinter. Die Grünen können im Erzgebirge nur 2,2% der Stimmen auf sich ziehen.Das Erzgebirge hat gewählt

Die Wahlbeteiligung lag dieses Jahr mit 75,5% ein Stück höher als 2013. Nur knapp ein Viertel der Wahlberechtigten hat diese nicht aufgesucht. Die Erststimmen sind recht ähnlich verteilt. Alexander Krauß (CDU) kann den Wahlkreis 164 mit 34,7% für sich entscheiden. Nur 4,5 Prozentpunkte dahinter landet der Schwarzenberger Unternehmer Karsten Teubner für die AFD. Rund 15% vereint der Kandidat für die Linken Klaus Tischendorf. Sören Wittig (SPD 9,0%) und Tino Günther (FDP 7,2%) dahinter abgeschlagen. Weniger als 5% bekamen Sebastian Walter (Grüne) und der Einzelkandiat Jörg Held 1,0%.

0
0
0
s2smodern

Werbung