(FL) Großrückerswalde/Reitzenhain - Am Sonntagabend kontrollierten Beamte der Bundespolizei in Reitzenhain 3 tschechische Staatsbürger. In ihrem Lada mit Anhänger fanden sie 24 Kompletträder davon 6 Aluräder, deren Herkunft nicht geklärt war. Die Ermittlungen durch Polizeibeamte der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge ergaben, dass die Räder kurz zuvor aus einem Reifencontainer eines Autohauses in Großrückerswalde entwendet worden waren. Die Höhe des Diebstahlschadens beträgt 4500 Euro. Die Räder konnten noch in derselben Nacht an den Eigentümer zurückgegeben werden.
0
0
0
s2smodern
Jonny Steinert(FL) Ehrenfriedersdorf - Am 09.03.2008 verließ der 17-jährige Jonny Steinert die elterliche Wohnung in Ehrenfriedersdorf und ist seitdem verschwunden. Vermutlich steht der Abbruch der Lehre und die damit zusammenhängende Auseinandersetzung mit dem Vater mit dem Verlassen der elterlichen Wohnung in Verbindung. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei

0
0
0
s2smodern
Arbeitsagentur(FL) Annaberg-Buchholz - Im Rahmen der Woche der offenen Unternehmen haben sich insgesamt 23 Realschülerinnen und Realschüler sowie Gymnasiastinnen und Gymnasiasten über den Beruf des Fachangestellten für Arbeitsförderung und über den Studiengang Bachelor of Arts, Fachrichtung Arbeitsmarktmanagement, informiert.

0
0
0
s2smodern

Neben den üblichen Kontrollen auf den Autobahnen blitzt die Polizei in unserem Landkreis, wie folgt:

0
0
0
s2smodern
Kreativer Frühling(FL) Marienberg - Eine neue Sonderausstellung im Bergmagazin in Marienberg zeigt derzeit allerlei gebasteltes und gestaltetes aus dem Erzgebirge. Es werden Werke ausgestellt, die z.B. von Schülern der Grundschule aus dem tschechischen Sebastiansberg oder von der Behindertengruppe des ABiD-Sachsen e.V. um Simone Hagemann hergestellt wurden. Die Exponate beschäftigen sich im wesentlichen mit der Ostergestaltung bzw. frühlingshaften Dekorationen. Wir zeigen ab 14. Februar einen Bericht von der Ausstellungseröffnung.
0
0
0
s2smodern
Manfred Krug(FL) Marienberg - Manfred Krug war viele Jahre als Tatortkommissar oder als Trucker bei "Auf Achse" unterwegs. Er spielte bevor er in den "Westen" ging den Karl Stülpner oder im Märchen den König Drosselbart.
Nun verschlug es ihn ins Erzgebirge. Er las am 7. März 2008 im Kultur- und Freizeitzentrum aus seinem Buch und erheiterte das Publikum. Wir waren auch vor Ort und sprachen mit dem 71-jährigen. Zu sehen ist das ab 14. Februar im Programm des MEF.
0
0
0
s2smodern

Werbung

Facebook